Ein sehr erfolgreiches Turnier im Bayerischen Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Dancing Queen gewinnt in einem Feld von 65 Paaren sensationell die CIC1* Vielseitigkeitsprüfung und Lara de la Cense klassiert sich in der CIC2* auf dem hervorragenden 6. Schlussrang, Congratulations!

Dressur:  Die Dressur verlief sehr gut. Mit dosiertem Risiko steuerte Brigitte Dancing Queen mit 44.0 Punkten auf den guten 3. Zwischenrang. Lara konnte das Niveau von Dancing Queen natürlich nicht ganz erreichen, zeigte aber ein gutes und korrektes Programm und lag damit mit 52,3 Punkten auf dem 19. Zwischenrang in der CIC2*.

Gelände: Das CIC 2* Gelände präsentierte sich von mittlerem Schwierigkeitsgrad. Dort wo an die Grenzen gebaut wurde, gab es entsprechende Alternativen. Die CIC1*-Prüfung war sehr flüssig und einladend in die Landschaft gebaut und das Geläufe zeigte sich in hervorragendem Zustand. Brigitte zeigte im CIC1* mit Queeny eine gute Runde, reduzierte nach einem heftigen Rumpler an Sprung 6b jedoch ein wenig das Tempo, was nach dem Zieleinlauf 11 Sekunden Überzeit bedeuteten. Nur sehr wenige Paare erreichten in der vorgegebenen Zeit das Ziel und so rückte Queeny in der Zwischenrangliste trotzdem noch einen Rang vor. Lara galoppierte in hohem Tempo durchs CIC 2* Gelände und blieb wie Queeny fehlerfrei an den Hindernissen. Da Brigitte bei den technischen Passagen das Tempo jeweils frühzeitig reduzieren musste, benötigte Lara ebenfalls 26 Sekunden länger als vorgegeben. Trotzdem konnten sie sich auch verbessern und lagen nach dem Gelände auf dem 8. Zwischenrang.

Springen: Das Springen musste Klarheit schaffen, ob die gute Ausganglage genutzt werden konnte, um das Wochenende erfolgreich abzuschliessen. Brigitte starte als Zweitletzte in den Springparcour. Sie behielt die Nerven und legte mit einem schönen Nullfehlerritt vor. Die bis anhin Führende der Zwischenrangliste konnte den Parcour danach jedoch nicht ohne Fehler bewältigen, was Brigitte diesen tollen Sieg einbrachte. Am Ende siegte sie mit 48.6 Strafpunkten deutlich vor der Zweitplatzierten. Lara zeigte sich ebenfalls sehr rittig im CIC2*-Parcour. Sie hatte einen Abwurf zu verzeichnen, konnte sich aber mit 67.1 Strafpunkten nochmals verbessern und lag am Ende auf dem 6. Rang. Zwei sehr gut gerittene Umgänge, trugen damit zum erfolgfreichen Wochenende bei. Gut gemacht Brigitte.

Fazit: Drei CIC1* Starts und davon zwei Siege, was kann man da noch sagen, ausser Bravo Dancing Queen, Bravo Brigitte und danke Schwaiganger! Ein toller Ort mit einer top Infrastruktur, einem immer wieder spannenden Gelände und sehr netten Leuten - beste Werbung für internationale Vielseitigkeitsprüfungen. Nicht nur, dass teilweise Innenboxen zur Verfügung gestellt und leckeres Essen und Getränke beim Briefing angeboten wurden, auch der tolle Früchte- und Müslistand war wieder anzutreffen, wo der grosszügige Sponsor iWest alle Reiter und das Bodenpersonal kostenlos verpflegte, eine super Sache, vielen Dank dafür. Wenn nun noch die gefährlichen Gräben in Stallnähe bei Nacht besser beleuchtet oder markiert gewesen wären und der Landgasthoft während des Turnieres auch nach 21:00 Uhr noch etwas Essbares angeboten hätten, wäre dieses Turnier perfekt gewesen. So oder so, wir kommen auf jeden Fall wieder.

Die neusten Videos....